Sie befinden sich hier » Start » Gästehaus » Umweltzeichen

Umweltzeichen

umweltzeichen_internet1 Wir versuchen seit Jahren, unseren Betrieb so umweltfreundlich als möglich zu führen. Unsere Bemühungen wurden im November 2009 belohnt. Das Gästehaus Hubertus wurde mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Beherbergungsbetriebe ausgezeichnet.
Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und werden uns auch in Zukunft bemühen, unseren Gästen einen angenehmen und auch umweltfreundlichen Urlaub zu gewährleisten! – Infos zum Österreichischen Umweltzeichen: weiter…
  hackschnitzel1 Unsere Umweltmaßnahmen:Eine intakte Umwelt sehen wir nicht nur als Basis für eine hohe Lebensqualität, sondern auch als wichtige wirtschaftliche Grundlage für unseren Betrieb!
Bitte helfen Sie mit, unsere Natur zu erhalten!Seit Dezember 2001 heizen wir mit einer umweltfreundlichen Hackgut-Solarheizung. Mit der Isolierung unseres Hauses im Herbst 2000 und durch die Heizungsumstellung können pro Jahr bis zu 8000 Liter Heizöl eingespart, bzw. durch den umweltfreundlichen, nachwachsenden Rohstoff Holz und durch Sonnenenergie ersetzt werden!
solaranlage1

PV-Anlage2

 

 weitere Umweltmaßnahmen:

  • Anbringen eines Vollwärmeschutzes am gesamten Gebäude (Herbst 2000)
  • Einbau von Energiesparfenstern
  • Neues Dach mit Dämmung der oberen Geschoßdecke (2010)
  • Installierung einer Photovoltaikanlage, 5kWP (2012) – rund 40% unseres Strombedarfs (privat und betrieblich) können wir mit Hilfe der Sonne selbst erzeugen
  • Weitgehende Vermeidung von Einwegverpackungen bei den von uns verwendeten Produkten (Honig, Marmelade, Käse,…)
  • Wir sind versucht, unsere Produkte von Partnerbetrieben aus der Region zu beziehen (überprüfbare, gute Qualität, kurze Transportwege, keine Einwegverpackungen, Wertschöpfung bleibt in der Region,…)
  • Verwendung von “TRANS FAIR-Produkten (Kaffee, Tee,…)
  • Verwendung umweltfreundlicher Reinigungs- und Waschmittel
  • Anschaffung energieeffizienter Elektrogeräte und Leuchtmittel
  • Einrichtung eines Abfalltrennsystems
  • Wassersparmaßnahmen durch neue Duschköpfe und Wasserarmaturen
  • Nichtraucherhaus
  • Eigenkompostierung der biogenen Abfälle
weitersagen:
  • Print
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trackbacks & Pingbacks